Bayerische Klimabörse

ÖPNV statt MIV - Umstieg auf den Umweltverbund - Gemeinschaftsprojekt mit Klimaallianzpartner MVV

Klimaschutz-Ziel: Carsharing verlagert den Mobilitätsbedarf auf Verkehrsmittel des Umweltverundes. CO2-Minderung je Carsharer 290 kg/Jahr.

Beschreibung: Kernziel von Carsharing ist die freiwillige Reduzierung des privaten PKW-Bestandes. Der Mobilitätsbedarf soll vorzugsweise mit umweltfreundlichen Verkehrsmitteln (Bus, Bahn, Rad, Fuß) gedeckt werden. Bei Fahrten, die damit nicht sinnvoll durchgeführt werden können, wird auf ein Teil-Auto zurückgegriffen.
Das führt zu win-win-Situationen für den ÖV und für Carsharing und reduziert den CO2-Ausstoss je Carsharer um 290 kg/a (Regierung Schweiz).
Mit geeigneten Werbeträgern (Flyer o.ä.) wird am Beispiel Landkreis Ebersberg das Zusammenwirken von ÖPNV und Carsharing dargestellt. Bei realen Mobilitätssituationen werden Kosteneinsparung, CO2-Reduktion, Minderung des ruhenden und rollenden Verkehrs, Qualitätsverbesserung im öffentlichen Raum visualisiert.
Ziel ist, Vorteile eines Umstiegs auf den Umweltverbund (MVV-Jahresabo plus Carsharing-Mitgliedschaft anstelle eines eigenen Autos) deutlich zu machen und dafür zu werben.
Eine Übertragung auf andere Gebietskörperschaften ist möglich.

Link: http://www.EBE-carsharing.de

angestrebter Projektstart: 9/2017

Gesamtkosten: 7500 Euro

Zuwendungsbestätigung (Spendenquittung): kann nicht ausgestellt werden


Projektträger

Carsharing Trägerverein EBE e.V

Eichthalstr. 5

85590 Ebersberg

Landkreis: Ebersberg

E-Mail: modellregion@ebe-carsharing.de

Telefon: 08092-823-114




Bild zum Projekt

Projektstatus

€Spendenabsicht gesamt: 5 Euro.

Euro Für das Projekt ÖPNV statt MIV - Umstieg auf den Umweltverbund - Gemeinschaftsprojekt mit Klimaallianzpartner MVV werden noch 7495 Euro benötigt.

Ja, ich will dieses Projekt unterstützen

nach oben